Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor
Nachricht
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten
 Offline

:: Ensign ::

 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitrag #3387 Verfasst: Samstag 11. April 2009, 16:43
Benutzeravatar

Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 7. April 2009, 16:59
Svesda Wostock (und andere Kleinigkeiten...)
Greetings!

Zuerst ein paar kurze Worte vorweg: Eigentlich ist es nicht meine Art, Dinge, die mit Aqua-geheiligt-werde-dein-Name zu tun haben, zu kritisieren. Ich zähle sicherlich zu den Fans der ersten Stunde, was Schleichfahrt & Co. angeht, und auch den beiden Aquanox-Teilen kann ich noch eine Menge abgewinnen.

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich nun damit, für einen kleinen Freundeskreis von mir, ein auf der Schleichfahrt/Aquanox-Welt basierendes RPG-Regelwerk "herauszubringen". Um ehrlich zu sein, verbringe ich meine Tage nur noch damit, sämtliche Dialoge von Schleichfahrt, Aquanox und Aquanox 2 nach brauchbaren Hintergrundinformationen zu durchforsten, damit ich einen möglichst tiefen Eindruck von Aqua-wenn-ich-an-dich-denke-werde-ich-feucht zusammenkriege. Natürlich schlachte ich auch die Handbücher fleissig aus. Und da es alles für den unentgeldlichen Privatgebrauch ist, und ich alle drei Spiele als Original besitze (was heutzutage leider nicht mehr selbstverständlich ist), habe ich auch absolut kein schlechtes Gewissen dabei. :-)

ABER und nun kommt es... Ich kenne meine Rollenspielgruppe. Und die sind allesamt sehr pingelig, wenn es um Hintergrundinfos geht. Daher möchte ich hier und jetzt mit Euch, werte Freunde von Aqua, ein paar Unstimmigkeiten erörtern, die mir auf der Seele brennen... :-D


1. Svesda Wostock

Svesda Wostock, allseits beliebtes Reiseziel für alle, die schon mal ins Shogunat wollten. Aber wer will das schon, wenn selbst die Leute, die dort geboren sind, am liebsten von dort abhauen würden... Wenn ich also an Svesda Wostock denke, denke ich an... Moment... Svesda? Heißt das im Deutschen nicht eigentlich Swesda und bedeutet Stern? Swesda Wostock, Stern des Ostens? Tja...

Hier stehe ich nun, wie Ochs' vor'm Berg und weiß nicht, ob ich jetzt den "Originalname" für mein Regelwerk benutzen soll, oder ob ich nicht lieber den "richtigen" verwenden sollte... Oder irre ich mich, und mein über Google bezogene Russisch-Kenntnisse sind falsch? Jemand hier, der mir da helfen kann?


2. Shogun

Also... Ich bin ja jetzt nicht so der Crack, aber während meines Durchspielens von Schleichfahrt kamen öfters mal die Schlagworte "Kaiser", "Shogun" und "Imperator" in Bezug auf die Long-Dynasty, welche im Shogunat die Macht innehat.

Korrigiert mich, falls ich mich schon wieder irre, aber... Ist ein Shogun in Japan nicht der oberste Militärführer, der anstelle eines legitimen Kaisers herrscht? Gut, er hatte de facto die Alleinherrschaft inne, und der Titel wird auch vom Vater zum Sohn vererbt, ABER... Es gab immer noch den Kaiser aus der heiligen Blutlinie.
Gut, mit dem Gedanken, dass es Akira Long sich zum Shogun gemacht hat, OHNE Kaiser, damit kann ich sehr gut leben. Schließlich regierte im alten China der Kaiser auch durch das Mandat des Himmels, welches er auch wieder verlieren konnte. Warum also sich nicht selbst zum Kaiser machen? Deswegen kann man Herrscher der Long-Familie in meinen Augen auch als "Kaiserliche Hoheit" bezeichnen, wenngleich man bei der Anrede beim Titel "Shogun" bleiben sollte. Aber wieso gibt es eine Imperator-Long-Akademie!? Der Titel Imperator stammt aus dem alten Rom und hat mit Japan oder China so ziemlich gar nichts zu tun! Hilfe...

Meine Frage also, soll ich beim Namen Imperator-Long-Akademie bleiben, oder hat jemand einen Einfall, wie man sie korrekt umnennen könnte? Kaiser-Long-Akademie oder Shogun-Long-Akademie klingt für mich beides nicht sehr überzeugend... Hong-Long-Akademie? :-D

3. ... Fällt mir gerade nicht ein... Reicht ja auch erstmal.

Hoffe auf kreative Beiträge. Vielleicht sind ja jemand anderem auch noch gewisse Unstimmigkeiten im Aqua-Hintergrund aufgefallen? Würde mich freuen, wenn wir die hier erörtern könnten.

Gruß,


Benny

__________________
Chef des privaten Wachdienst Watchmen - Neopolis - Atlantische Föderation


 Offline

:: Lt. Junior Grade ::

 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitrag #3388 Verfasst: Samstag 11. April 2009, 17:19
Benutzeravatar

Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 9. September 2008, 21:44
Re: Svesda Wostock (und andere Kleinigkeiten...)
Licht

Hi Benny

Es dreht sich bei Deinen Fragen um 1. um einem Buchstaben und 2. um eine geschichtlich etwas gewagte Benutzung des Begriffs "Imperator".
Mein Tipp: Lass doch die Begriffe so, wie sie in Schleichfahrt benutzt wurden.

Mir persönlich gefällt Schleichfahrt vom Spielaufbau und vor allem auch der epischen Spieltiefe immer noch am besten und ich hoffe, irgend wer schafft es einmal, dieses Spiel über einen Emulator auf einer modernen Graka in der alten Vodo Qualität zum laufen zu bringen.

Was ist ein RPG? Sorry, habe so etwas noch nie gespielt. Wie geht so etwas?

Danke im Voraus und
Licht


 Offline

:: Captain ::

 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitrag #3389 Verfasst: Samstag 11. April 2009, 18:24
Benutzeravatar

Beiträge: 1269
Registriert: Freitag 8. August 2008, 01:23
Wohnort: Nürnberg
Re: Svesda Wostock (und andere Kleinigkeiten...)
Wenn du die Handbücher zu Rate ziehst, verstehe ich nicht ganz wie du zu den Fragen kommst.

1. Es handelt sich um zwei Schreibweisen ein und desselben Namens... ich würde annehmen es könnte genausogut Zvezda heißen oder sonstwie; so oder so ist es "eingedeutscht" und dafür gibt es keine festen Regeln, oder?

2. "Imperator" bedeutet ja nun übersetzt nichts anderes als "Herrscher", was man wohl von der ganzen Long-Dynastie behaupten kann, nachdem sich Guiwen vom Parlemtspräsidenten zum "Konduktator" und damit Alleinherrscher aufgeschwungen hat. Das der Begriff aus dem antiken Rom stammt mag ja sein, tut aber nichts zur Sache. Nach deiner Argumentation dürfte es in Star Wars dann ja auch keinen Dunklen Imperator geben. Übrigens ist das Shogunat auch nicht einfach das Äquivalent zu China oder Japan. Auch die Russen sind ja in das Bündnis eingegangen. Dementsprechend sollte man Halfmanns Wahl der Herrschaftstitel nicht zu eng sehen.
"Shogun" waren streng genommen nur Akira und dessen Nachfolger, weil das Shogunat (eine komplett durchmilitarisierte Gesellschaft, ergo die Bezeichnung) ja erst nach dem Tod Guiwens entstanden ist. Dass dies nur eine Statthalterposition war wusste ich nicht, aber nochmal, im Jahr 2666 hätten auch die (nicht "chinesischen") Shogune sicher nicht auf irgendwelchen uralten asiatischen Traditionen bestanden. Man kann das ganze sicher sehr gut als Pervertierung bzw. zeitbedingte Abwandlung ursprünglicher Begriffe sehen.
In diesem Sinne finde ich es unfair, von Unstimmigkeiten zu sprechen ;)

Achso und was die Akademie betrifft: Nichts spricht gegen eine Beibehaltung des offiziellen Namens (siehe oben) :)


Zuletzt geändert von sideshowBob am Samstag 11. April 2009, 23:43, insgesamt 1-mal geändert.

 Offline

:: Ensign ::

 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitrag #3390 Verfasst: Samstag 11. April 2009, 19:52
Benutzeravatar

Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 7. April 2009, 16:59
Re: Svesda Wostock (und andere Kleinigkeiten...)
@Deepshadow

Licht! Erst einmal Danke für die Antwort. Beim Durchschauen des Schleichfahrthandbuchs ist mir sogar NOCH ein Fehler bezüglich der richtigen Schreibweise der Shogunatshauptstadt aufgefallen:

Soweit ich das überblicken kann, steht im gesamten Schleichfahrt-Handbuch (zumindest in meinem) Svesda Vostock! Im Schleichfahrt-Spiel und im Aquanox-Handbuch heißt die Station aber auf einmal Svesda Wostock. Während einigen Missionen in Schleichfahrt wechselt hin und wieder der Name Svesda Vostock und Svesda Wostock... Argh... Mein Hirn bruzelt wie nach einem Rising Dragon...

Und dann komm ich noch mit meinem Swesda Wostock... Tjaaa... :-)

Was die Spielbarkeit von Schleichfahrt angeht, warum spielst du es nicht über VDMSound? Das klappt auf meinem Rechner wirklich gut. Für den Fall, dass du eine Anleitung brauchst, sag Bescheid.

Ach ja, und RPG bedeutet Roleplaying-Game, also Rollenspiel-Spiel. Durch meine Begeisterung für Aqua und gemeinsamen Spielrunden (z.B. Shadowrun) zuvor hat meine Stammgruppe Interesse an dieser Welt entwickelt. Tja, und jetzt durchstöber ich den von Helmut Halfmann geschriebenen Hintergrund nach brauchbaren Informationen. ;-)


@sideshowBob

Nun, ich komme auf diese Fragen, weil die Handbücher und Ingame-Infos sich hin und wieder widersprechen. *Schulterzuck*

Zvezda ist aber die englisch-kyrillische Schreibweise. Swesda ist die deutsch-kyrillische Schreibweise. Woher Svesda kommt, kann ich mir nicht erklären. Eingeschlichener Schreibfehler?

Das Imperator aus dem russisch-sprachigen Teil des Shogunats kommen soll, halte ich für zweifelhaft. Immerhin verwenden die russischen Völker das kyrillische Alphabet. Was ich eher einleuchtend finde, ist die durch Long Guiwen und seinen Sohn Akira eingeführte Umstrukturierung des Nordpazifischen Bundes in das heutige monarchistische Shogunat. In der Tat sind dabei scheinbar einige Dinge auf der Strecke geblieben. Immerhin war sein dringlichstes Ziel, die durch die Flüchtlingsströme eingeschleppten Vorurteile der Oberfläche zu bekämpfen, um den Frieden aufrechtzuerhalten. Wenngleich ich die Gründung der Akademie auf die Nach-Akira-Phase datiere, der ja der tatsächliche Gründer der Monarchie ist.

Man mag mir auch meine "Überkorrektheit" verzeihen, aber ich hasse es, mich von meinen Spielern ständig unterbrechen zu lassen, weil die die korrekten Ausdrucksweisen nicht verstehen. ^_^ Wer so etwas schon mal durchgemacht hat, weiß, wovon ich spreche. :-)

Grüße,


Benny

__________________
Chef des privaten Wachdienst Watchmen - Neopolis - Atlantische Föderation


 Offline

:: Hausmeister ::

 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitrag #3393 Verfasst: Samstag 11. April 2009, 23:25
Benutzeravatar

Beiträge: 973
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2008, 18:15
Re: Svesda Wostock (und andere Kleinigkeiten...)
Ich würde dir Raten es bei "Svesda Wostock" zu belassen, da das IMHO die im Spiel am meisten gebrauchte Schreibweise ist. Es könnte ein Schreibfehler sein, aber es liegt auch durchaus in Helmuts künstlerischen Freiheit die Schreibungen für eine Stadt, hunderte Jahre in der Zukunft von der heute üblichen abzuwandeln.

Was die Shogun-Begrifflichkeit betrift: "Kaiser" kommt genauso aus dem lateinischen, ist eine abgewandelte Form von "Cäsar".
Du hast allerdings recht, dass bei dem Begriff eine bestimmte religiöse Note mit rein kommt. Da das Shogunat an einen Kommunismus angelehnt ist, nehme ich an, dass Atheismus von der Regierung erwünscht ist, und somit der Begriff "Shogun" allgemein passender ist.

Dass das Shogunat nicht, wie das alte Japan, einen Kaiser besitzt, bleibt die Bezeichnung aber trotzdem eindeutig.

__________________
Im alten und ältesten JJ Policeman

"Our age has stolen the fire from the gods;
can we confine it to peaceful purposes before it consumes us?"
- Henry Kissinger


 Offline

:: Ensign ::

 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitrag #3395 Verfasst: Sonntag 12. April 2009, 00:24
Benutzeravatar

Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 7. April 2009, 16:59
Re: Svesda Wostock (und andere Kleinigkeiten...)
Nun ja, ich Glaube eher an die fehlerhafte Übersetzung seitens eines Programmierers, der das von Herrn Halfmann verfasste Script einfach falsch abgetippt hat. Sowas passiert ja schneller, als man denkt. Es muss ja nicht am Schöpfer liegen, dass manche falsche Schreibweisen sich ins Spiel einschleichen.

Das es an einer möglichen zukünftigen anderen Schreibweise des Namens liegen soll, erscheint mir Angesichts der Tatsache, dass alle anderen auch heute gebräuchlichen Namen unverändert übernommen wurden, recht unlogisch. Es heißt ja auch Neopolis und nicht Neoplois.

Nun, wollen wir diesen kleinen Schönheitsfehler einmal übersehen. Trotzdem war ich sehr überrascht, wie häufig der Name der Stadt im Spiel und im Handbuch falsch geschrieben wurde.

Was den Begriff Kaiser angeht, meinte ich natürlich den japanischen Tennō. Wörtlich übersetzt: himmlischer Herrscher. Einfachhaltshalber wird dieser Titel im Deutschen sehr häufig mit "Kaiser" übersetzt, also kann ich damit sehr gut leben. Wenn man im Shogunat also von einer Kaiserlichen Armee spricht, weiß ich, was gemeint ist.
Trotzdem werde ich meinen Spielern erklären, dass, wenn sie Begriffe wie Kaiser und Imperator verwenden, sich sofort als Waibin identifizieren lassen. Entsprechend werden die Shogunatsbewohner darauf reagieren. Und wenn es eine ständige Zurechtweisung durch einen Fremdenbeauftragten, einen Geheimpolizisten oder dem nächstbesten Otto-Normal-Shogunatsmensch ist. Korrekte Aussprache: "Seine kaiserliche Hoheit, der Shogun." :-D

__________________
Chef des privaten Wachdienst Watchmen - Neopolis - Atlantische Föderation


 Offline

:: Captain ::

 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitrag #3396 Verfasst: Sonntag 12. April 2009, 00:32
Benutzeravatar

Beiträge: 1269
Registriert: Freitag 8. August 2008, 01:23
Wohnort: Nürnberg
Re: Svesda Wostock (und andere Kleinigkeiten...)
Und wie kann er jetzt gleichzeitig Kaiser und Shogun sein? :evil:


 Offline

:: Lt. Commander ::

 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitrag #3397 Verfasst: Sonntag 12. April 2009, 12:02
Benutzeravatar

Beiträge: 219
Registriert: Sonntag 6. Juli 2008, 19:37
Wohnort: Oktoberfest-Capital-City
Re: Svesda Wostock (und andere Kleinigkeiten...)
Hab grade leider nicht viel Zeit, deshalb ganz kurz:

Die einzig richtige Schreibweise gibt's in der Originalsprache: "Звезда Восток".


 Offline

:: Ensign ::

 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitrag #3398 Verfasst: Sonntag 12. April 2009, 12:08
Benutzeravatar

Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 7. April 2009, 16:59
Re: Svesda Wostock (und andere Kleinigkeiten...)
Man bedenke, dass Long Akiras Vater (Long Guiwen) Chinese und seine Mutter Japanerin war. Das heißt, er kennt beide Kulturen.
Er gründet eine monarchistische Dynastie und begründet dies mit der chinesischen Mutterkultur des Konduktats. Zitat: "Die Volksrepublik China, Urvater unseres heutigen Shogunats, ..." (Schleichfahrt-Handbuch, Seite 17)

In der chinesischen Kultur haben die "Kaiser" eine andere Bedeutung als bei uns. Der Titel "huangdi", also der chinesische Kaiser, bedeutet in etwa "Erhabener; Göttlicher". Sie werden oft auch als "Söhne des Himmels" tituliert. Diese besitzen das "Mandat des Himmels", welches sie aber auch wieder verlieren können. Um es kurz zu machen, Long Akira hat mit seiner Ausrufung zum göttlichen Shogun also nur ein altes Konzept der chinesischen Philosophie aufgenommen, um seine eigene Dynastie zu günden. Für die in Aqua lebenden Chinesen war dies sicherlich sehr gut zu begreifen. Und was noch viel wichtiger ist, zu akzeptieren.

In der japanischen Kultur ist der Shogun ein Militärherrscher, Anführer der Kriegerkaste der Samurai, der anstelle eines Tennō (himmlischer Herrscher; japanischer Kaiser) die Macht innehatte. Das Shogunat bezeichnete zunächst nur den Haushalt, später auch den Verwaltungsapparat des Shōgun. Auf japanisch wurde es Bakufu („Militärregierung“) genannt .
Das alles sind Konzepte, welche die japanische Bevölkerung Aquas verstehen und akzeptieren kann. Vielleicht hat sie der "göttliche Anspruch" Long Akiras ein wenig verwundert, aber da es nun mal scheinbar keinen Überlebenden der ursprünglichen japanischen Blutlinie gab (die immerhin auf die Sonnengöttin Amaterasu zurückging), kann das in meinen Augen aufgrund der unter Wasser herrschenden Verhältnisse durchaus auf Verständnis stoßen.

Somit sind wir im Jahre 2665 bei: "Seine göttliche, kaiserliche Hoheit, der Shogun [Name]".

Was die russische Bevölkerung des Shogunats angeht... Ich will jetzt nicht irgendwie falsch verstanden werden, aber wenn ich an die Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert denke (plus den jetztigen Anfang des 21. Jahrhunderts), muss ich dem russischen Volk eine gewisse Tendenz zur Akzeptanz von Diktaturen nachsagen... Egal ob Zarentum, Stalinismus oder den sogenannten "Putinismus". Auch wenn diese Regierungsformen sicherlich ausgezwungen waren, so kann ich mich zumindest nicht den Eindruck eines gewissen "russischen Pragmatismus" erwehren. Gerade wenn man bedenkt, wie viele russische Offiziere diese Diktaturen für sich selbst ausgenutzt haben, um an Macht, Geld und Einfluss zu kommen.
So kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die russische Bevölkerung im ehemaligen Nordpazifischen Bund vielleicht sogar froh war, wieder einen "starken Mann" an der Spitze zu haben. Mit Aussicht auf Frieden, Wohlstand und Aufstiegsmöglichkeiten. <-- Bitte diese mit Vorsicht zu genießende Aussage nicht als Grundlage einer Diskussion über Russlands Politik im 20. Jahrundert nutzen. Darauf habe ich keine Lust. :-)

Gruß,


Benny

__________________
Chef des privaten Wachdienst Watchmen - Neopolis - Atlantische Föderation


 Offline

:: Ensign ::

 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitrag #3399 Verfasst: Sonntag 12. April 2009, 12:14
Benutzeravatar

Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 7. April 2009, 16:59
Re: Svesda Wostock (und andere Kleinigkeiten...)
Wenn die korrekte Schreibweise "Звезда Восток" ist, dann heißt doch die korrekte, deutsche Übersetzung: Swesda Wostock. З = S; з = s; В = W; в = w. Denk ich... Argh... Barkeeper! Ein aquarianischen Tsunami-Booster, bitte! :tot:

__________________
Chef des privaten Wachdienst Watchmen - Neopolis - Atlantische Föderation


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde . Aktuelle Zeit: Freitag 16. November 2018, 06:56.

Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Druckansicht



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de Impressum